AntigewaltKompetenzZentrum AKZ e.V.

Antigewalttraining • Hilfe für traumatisierte Menschen • Ausstiegsberatung • Auszeithaus


 

Unser Team

Dagmar Bethke, Vorstand

Dagmar Bethke, Vorstand

Polizeibeamtin mit langjähriger Erfahrung im Bereich Häusliche Gewalt, Opferschutz, Prävention und Gefährdungsmanagement.

Grundlehrgänge und Fortbildungen zu Bindung, Trauma, Gewaltfreier Kommunikation und interkultureller Kompetenz.

seit 2017 Antigewalt- und Coolnesstrainerin

seit 2021 Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Gründungsmitglied von Nodo Opfergerechte Kriminalprävention e. V.

Sabine Weber, Vorstand

Sabine Weber, Vorstand

Sozialpädagogin (BA) Traumafachberaterin DeGPT, Heilpraktikerin für Psychotherapie

2012 Gründung der Ausstiegsbegleitung und -beratung im Trauma Hilfe Zentrum e.V. München.

seit 2014 Seminare und Vorträge zum Thema organisierte, sexualisierte Gewalt.

seit Mai 2019 Mitarbeiterin beim Hilfe-Telefon „berta“

August 2019 Eröffnung eines „Auszeithauses“ für Betroffene organisierter, sexualisierter Gewalt im AKZ im Allgäu.

Mitautorin von „SUPPORT: Ein Leitfaden für den Ausstieg“ N.I.N.A e.V.

seit 2021 Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Ayse Erdön, Vorstand

Ayse Erdön, Vorstand

Kaufmännische Angestellte Mutter von 3 Kindern, aktuell in Elternzeit

Wir trauern um Marius Fromme

Wir trauern um Marius Fromme

Polizeibeamter, Jugend-/Präventionsbeamter, zertifizierter AKT®- Trainer durch Violence Prevention Network, Referent am Fortbildungszentrum der Bayrischen Polizei, Langjährige Erfahrung im Bereich der verhaltensorientierten (Jugend-)Prävention an Schulen (Eigentum, Gewalt, Sucht, Neue Medien und Zivilcourage) und Erwachsenenfortbildung in den oben genannten Bereichen der verhaltensorientierten Prävention und Interkulturellen Kompetenz, Buchautor

Anti-Gewalt und Kompetenz Trainer

Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Matthias Kaiser, Mitglied

Matthias Kaiser, Mitglied

Polizeibeamter mit Schwerpunkt Häusliche Gewalt und Prävention

Suchtberater der Bayerischen Polizei

Mitglied des Stadtrates Lindau und Kreistages des Landkreis Lindau

Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Doris Singer-Schollenberg, Mitglied

Doris Singer-Schollenberg, Mitglied

Dipl. Sozialpädagogin Supervisorin

Psychosoziale Prozessbegleiterin (RWH)

Vorstand von Nodo - Opfergerechte Kriminalprävention e. V.

Aktuell Ausbildung zur Täterarbeit Häusliche Gewalt nach BAGTäHG Standard

Bernd Bönsch, Mitglied

Bernd Bönsch, Mitglied

Dipl. Sozialpädagoge (FH)

langjähriger Mitarbeiter in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, Sexualpädagogik sowie Jungen - und Männerarbeit

Gründungsmitglied der Augsburger Männerinitiative Mann sein e.V.

Zertifizierter Selbstbehauptungs-Trainer für Jungen durch die Stiftungsfachhochschule München

Begleitete Umgänge und Betreuungen alleinerziehender Väter

Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Dr. Markus Henniger, Kooperationspartner

Dr. Markus Henniger, Kooperationspartner

Studium der Biologie mit Promotion (Neurobiologie, MPI für Psychiatrie)

Heilpraktiker für Psychotherapie (HeilprG)

Systemisch-Integrative Paartherapie (IPFb) Systemische Sexualtherapie (IFW) Sexological Bodywork (EASE) Lösungsorientierte Kurzzeittherapie (Paracelsus) Gestalttherapie (IGE) Hypnotherapie (HZM) Dialogische Traumatherapie (MIT) Deliktorientierte Einzeltherapie (BIOS / NODO) Externer Therapeut für deliktorientierte Einzeltherapie in bayerischer JVA

Vorstandsmitglied von Nodo Opfergerechte Kriminalprävention e. V.

Zertifizierte Fachkraft für Täterarbeit Häusliche Gewalt

Heidi Kaufmann, Kooperationspartner

Heidi Kaufmann, Kooperationspartner

Sozialpädagogin, Anti-Gewalt- und Coolness- Trainerin, zert. GFK-Trainerin, zert. Coach für Neue Autorität, u.a.

Als Sozialpädagogin schlägt mein Herz für die Arbeit im Feld „Schule“, der Institution, in der man einen großen Teil seiner Kindheit und Jugend verbringt und im Positiven wie im Negativen durch die Erfahrungen mit Gleichaltrigen und Erwachsenen geprägt wird. Konflikte haben einen besonderen Stellenwert in meinem beruflichen Wirken. Schon lange forsche ich an der Frage, was Menschen dazu veranlasst, nicht mehr kooperieren zu wollen, sich und andere zu be-/verurteilen bis dahin, psychische und physische Gewalt gegen sich und andere auszuüben. In meiner Arbeit versuche ich Zusammenhänge aufzuzeigen, um ein ganzheitliches Bewusstsein und Verständnis für die vorherrschenden Schwierigkeiten zu schaffen und die Möglichkeiten und Lösungen dahinter zu erkennen. Es ist mir ein großes Anliegen, in Firmen, Institutionen und Familien einen Beitrag dafür zu leisten, dass Leben und Lernen in Gemeinschaft für alle Beteiligten friedlich, vertrauensvoll und wertschätzend geschehen kann.